Handwerkerportal Thüringen

News aus Deutschland

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>

12.02.2019 | 08:25 Uhr

Plattform für Regionalstrom aus Direktvermarktung startet: DEVG nimmt Geschäftsbetrieb auf

Hamburg (ots) - Die DEVG Deutsche Energie Versorgung GmbH hat
ihren Geschäftsbetrieb aufgenommen. Die DEVG ist eine
Schwestergesellschaft der DEB Deutsche Energie Beratung aus Hamburg.
Der neue Energieversorger liefert Privat- und Geschäftskunden
regionalen Strom aus Direktvermarktung, der zu 100% aus erneuerbaren
Energien gewonnen wurde.

Das ist neu am deutschen Strommarkt. Als einziges
mittelständisches Unternehmen in Deutschland produziert die von Ove
Burmeister und Jürgen Kilimann geleitete DEB Gruppe nicht nur die
Stromerzeugungsanlagen - in dem Fall Photovoltaikanlagen - sondern
vermarktet den Strom auch selbst.

Dazu wurde die DEVG geschaffen - sie ist Teil des Gesamtkonzepts
der DEB Gruppe. Projektierung und Bau von Photovoltaikanlagen ist
seit vielen Jahren das Kerngeschäft der DEB. Nun kommt die DEVG als
Partnergesellschaft dazu und vertreibt den ausschließlich aus
regenerativen Quellen erzeugten Strom. Was nicht selbst produziert
werden kann, wird aus regionalen Wasser-, Wind- und
Biomassekraftwerken bezogen. Auf einer eigens dafür geschaffenen
Plattform treffen sich die Anlagenbetreiber der DEB
Photovoltaikanlagen mit den DEVG Stromkunden, die sich ihren
Stromlieferanten selbst aussuchen können. Die DEVG kümmert sich um
alle Formalitäten und zertifiziert die Stromherkunft und den
konkreten Kapitalfluss. Damit möchte die DEB Gruppe den Grundgedanken
des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) so konkret umsetzen, wie es
eigentlich einmal gedacht war . Es werden keine Zertifikate gekauft,
um schmutzigen Kohlestrom "grün zu waschen", betont die
Geschäftsleitung. Der Wechsel zu grünem Strom sei in wenigen Minuten
von Jedermann umzusetzen und dabei wird meistens noch Geld gespart.
Jeder einzelne DEVG Kunde verändert die Zusammensetzung des Stroms im
deutschen Netz hin zu mehr Grünstrom und für jeden Neukunden lässt
die DEVG über "Plant for the Planet" (UN Umweltprojekt) einen Baum
pflanzen.

Die Strategie der DEB-Gruppe ist ein Gesamtkonzept und schafft
eine Win-win-Situation für alle Beteiligten, erläutert DEB
Geschäftsführer Ove Burmeister: "Durch den Bau von Dach-Solaranlagen
werden Dachflächen saniert und die Eigentümer bekommen über viele
Jahre zuverlässige Pachteinnahmen." Die Käufer einer DEB Solaranlage
haben erhebliche Steuervorteile und erzielen durch die
Direktvermarktung einen Mehrertrag von bis zu 2 Ct / Kilowattstunde
oder anders gesagt: 18 - 22% über dem EEG - Satz. Das ergibt einen
Ertrag von 7% nach Kosten und der Gesetzgeber garantiert für 20 Jahre
den Stromabnahmepreis. Da zur DEB-Gruppe auch die EDEG Erste Deutsche
Energie Genossenschaft eG gehört, können auch Kleinanleger
profitieren. Die Mitgliedschaft in der Genossenschaft hat eine
Mindestlaufzeit von 3 Jahren. Bei einer Mindesteinlage von EUR
2.500,- bringt dies einen Festzins von 3%. So kann nahezu jeder an
der Energiewende partizipieren - vom Kleinanleger bis zum
institutionellen Investor, der Photovoltaik-Großanlagen im Ganzen
kauft. Durch die DEVG können nun auch die Stromkunden - vom
Ein-Personenhaushalt bis hin zum Industrieunternehmen -
zertifizierten, echten 100%igen Grünstrom zu einem sehr günstigen
Preis beziehen und so die Energiewende weiter voranbringen.



Pressekontakt:
Deutsche Energie Beratung GmbH
Ove Burmeister 040-60003336
Burmeister@deb24.com
Pappelallee 28
22089 Hamburg
www.deb24.com

Original-Content von: DEB Deutsche Energie Beratung GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>


Haftungshinweis: Der Betreiber dieser Webseite übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der News. Die Verantwortung hierfür liegt ausschließlich beim Autor bzw. bei der Person bzw. dem Unternehmen, welches in der Quellenangabe/im Pressekontakt angegeben ist.

Werben in diesem Portal  •   Feedback geben und gewinnen  •   Kontakt / Impressum  •   Datenschutzerklärung