Handwerksbetriebe Marktplatz Service Handwerkerbereich
eMail Impressum Hilfe
Suche in unserer Datenbank:
 

 



Booking.com

News aus Deutschland

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>

09.11.2018 | 12:24 Uhr

Berlin wird smart: Hauptstadtmesse belektro vernetzt Elektrobranche in der Region Nordost (FOTO)

Berlin wird smart: Hauptstadtmesse belektro vernetzt Elektrobranche in der Region Nordost (FOTO) Berlin (ots) -

- 13.543 Branchenvertreter besuchen belektro 2018
- Rund 250 Aussteller aus zehn Ländern auf Hauptstadtmesse für
Elektrotechnik, Elektronik und Licht
- Nächste belektro vom 3. bis 5. November 2020 in Berlin

Insgesamt 13.543 Branchenvertreterinnen und Branchenvertreter
waren vom 6. bis 8. November bei der Messe Berlin zu Gast. Sie
informierten sich über die neuesten Technologien und intelligente
Lösungen von rund 250 Ausstellern aus zehn Ländern in den Bereichen
Smart Home, vernetzte Gebäudetechnik, innovativen Lichttechniken,
Elektromobilität und weiteren Branchenthemen.

Der Themenmix kam bei den Fachbesuchern gut an. Dies zeigt sich
auch in der hohen Bereitschaft, die Messe weiterzuempfehlen. Bei der
Besucherbefragung lag diese bei über 96 Prozent und konnte damit nach
83 Prozent Weiterempfehlungsbereitschaft auf der belektro 2016
nochmal kräftig ausgebaut werden. Auch bei den Ausstellern ist die
Weiter-empfehlungsbereitschaft von 83 auf 86 Prozent angestiegen, wie
die Ausstellerbefragung ergab. Besonders gut entwickelte sich demnach
die Zufriedenheit mit dem geschäftlichen Ergebnis, die von 78 auf 86
Prozent angewachsen ist.

Karel Heijs, Geschäftsbereichsleiter des Veranstalters Messe
Berlin zieht eine positive Bilanz: "Die Vernetzung von digitalen
Technologien wird noch mehr zur Erfolgsgeschichte, wenn Industrie und
Handwerk den Weg gemeinsam gehen. Nur wenn die einzelnen Akteure sich
miteinander vernetzen, kann auch die technologische Vernetzung
gelingen. Unser Anspruch als Veranstalter der belektro ist es, den
passenden Rahmen für diesen Austausch zu geben. Dies ist uns in
diesem Jahr gut gelungen."

Ein besonderes Augenmerk der belektro 2018 lag auf Informations-
und Weiterbildungsangeboten. "Unser Programm ist bei der jungen
Generation gut angekommen. Wir haben in drei Tagen über 1.000 E-Zubis
auf der Werkstattstraße fortgebildet. Gerade in Zeiten des
Fachkräftemangels ist das für unsere Branche ein gutes Zeichen", sagt
Constantin Rehlinger, Geschäftsführer E|HANDWERKE Berlin/Brandenburg.
Auch das Angebot für Gesellen ist bei der Zielgruppe hervorragend
angekommen."

Ein positives Feedback gab es von vielen Besuchern zum 50 Seiten
starken Neuheiten-Report, der an den Info-Countern in den Messehallen
erhältlich war, genauso wie zum neuen Leitsystem für Besucher, bei
dem ein rotes Icon alle Stände markierte, an denen eine der mehr als
80 Neuheiten ausgestellt wurden. Der Neuheiten-Report steht auf
www.belektro.de/Presse/Neuheiten-Report zum Download bereit.

Die nächste belektro findet vom 3. bis zum 5. November 2020 auf
dem Gelände der Messe Berlin unter dem Funkturm statt.

Stimmen der Aussteller zur belektro 2018

Carsten Joschko, Vorsitzender, E|HANDWERKE Berlin/ Brandenburg:

Das war die beste belektro aller Zeiten. Insbesondere die
Zusammenarbeit zwischen E-Handwerk, der Messe als Veranstalter und
dem Großhandel hat wunderbar funktioniert. Alle haben an einem Strang
gezogen, gemeinsam Ideen entwickelt und daraus ein stimmiges
Rahmenprogramm erstellt.

Andree Fischer, Marketing und Kommunikation, Bals Elektrotechnik
GmbH:

Die belektro wurde ihrem Ruf als führende Fachmesse für die
Wirtschaftsregion Berlin-Brandenburg gerecht. Unsere Entscheidung,
nach einigen Jahren wieder dabei zu sein, war absolut richtig. Wir
sind sehr zufrieden mit den geführten Fachgesprächen und das
gleichermaßen mit neuen Interessenten als auch mit unseren
Bestandskunden. Hervorzuheben ist die professionelle Durchführung der
Veranstaltung und das sowohl vor als auch während der Messe.

Jürgen Köchling, Leiter Vertrieb DACH und Alexander Schwarz,
Regionalverkaufsleiter Deutschland (Nord), Günther Spelsberg GmbH &amp;
Co. KG:

Berlin ist eine Welt für sich - und zwar im positiven Sinne. Auch
am Ende eines langen Messejahres ist es immer wieder belebend, hier
auf der belektro zu sein. Auf der Messe werden die richtigen Themen
gesetzt und die Mischung im Publikum von Anwender bis zum
Dienstleister stimmt. Es lohnt sich, teilzunehmen.

Oliver Born, Leiter Vertriebsmarketing DEHN + SÖHNE GmbH + Co.KG:

Positiv für uns war dieses Jahr der gute Zuspruch zum
Rahmenprogramm - insbesondere im ELEKTROPRAKTIKER-Forum und im
Planerforum. Aus diesem Zuspruch ergibt sich folgende Erkenntnis: Die
belektro wird nicht nur genutzt, um Hersteller mit ihren Lösungen
praxisnah kennenzulernen, sondern zunehmend auch zur Aus- und
Weiterbildung. Für uns ist das eine erfreuliche Entwicklung.

Heiko Reichel, Gebietsverkaufsleiter Leipziger Leuchten GmbH:

Wir freuen uns über die viele guten Gespräche und die zahlreichen
Kontakte zu bestehenden Kunden. Wir hatten uns aber etwas mehr
versprochen hinsichtlich neuer Kundenkontakte. Insbesondere unsere
Smart City-Lichtstele PABLO und unser Energieversorgungspoller PETRA
stießen auf erfreulich großes Besucherinteresse.

Winfried Mader, Leiter Vertriebsregion Ost, OBO BETTERMANN Holding
GmbH &amp; Co. KG:

Wir können auf eine sehr positive belektro blicken. Kontakte zum
Handwerk, Planern, dem Handel und zahlreichen Vertretern aus
Industrie und Behörden wurden geknüpft, damit sind wir sehr
zufrieden. Die belektro hat eine hohe Relevanz für uns. Wir erreichen
damit das Handwerk, Planer aus Berlin, Brandenburg, Mecklenburg
Vorpommern, Sachsen Anhalt und Sachsen.

Karlheinz Reitze, Vorsitzender der Geschäftsführung der Viessmann
PV + E-Systeme GmbH:

Die belektro hat für uns eine sehr große Relevanz, weil wir hier
eine sehr gute Plattform finden, auf der wir unsere Produkte und
Dienstleistungen unter dem Motto "We electrify! - Strom und Wärme
wachsen zusammen" sehr gut einem hoch qualifizierten Fachpublikum
präsentieren können. Insbesondere haben wir das Fachhandwerk
begeistert mit unserem Komplettangebot von der Stromerzeugung über
die Speicherung, elektrische Warmwasserbereitung und -heizung bis hin
zu unserem ViShare Flatratetarif sowie dem umfassenden Serviceangebot
mit zahlreichen Softwaretools.

Emre Onur, Chefredakteur Fachzeitschrift LICHT:

Die Qualität der Gespräche bei uns am Stand, bei den Ausstellern
und im LICHT-Dialog war in diesem Jahr besonders gut. Es gibt bei den
Besuchern einen hohen Informationsbedarf, wenn es um die Neuerungen
in der Lichttechnik oder -steuerung geht. Im neu konzipierten
LICHT-Dialog konnten sich die Teilnehmer direkt mit den Referenten
intensiv und im Dialog austauschen. Das abwechslungsreiche Programm,
ob Tageslicht, HCL oder konkrete Planungsbeispiele aus Berlin, bot
den Besuchern des LICHT-Dialogs eine Plattform zum Netzwerken und
Informieren.

Über die belektro

Die Fachmesse für Elektrotechnik, Elektronik und Licht findet seit
1984 statt. Veranstalter der belektro ist die Messe Berlin, ideeller
und fachlicher Träger die Elektro-Innung Berlin. Weitere Träger,
fördernde Verbände und Institutionen sind der ZVEI-Fachverband
Elektroinstallationssysteme, die Landesgruppe Berlin-Brandenburg des
Bundesverbandes des Elektro-Großhandels (VEG) e.V., die Bezirksgruppe
Berlin-Brandenburg der LiTG - Deutsche Lichttechnische Gesellschaft
e.V., der LIV Elektrohandwerke Berlin / Brandenburg und die Stromnetz
Berlin GmbH. www.belektro.de



Pressekontakt:
belektro
Christine Franke
PR Manager
Tel.: +4930 3038-2275
c.franke@messe-berlin.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>


Haftungshinweis: Der Betreiber dieser Webseite übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der News. Die Verantwortung hierfür liegt ausschließlich beim Autor bzw. bei der Person bzw. dem Unternehmen, welches in der Quellenangabe/im Pressekontakt angegeben ist.