Handwerkerportal Thüringen

News aus Deutschland

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>

01.01.2018 | 17:43 Uhr

Mitteldeutsche Zeitung: MZ zu Nordkorea

Halle (ots) - Es gibt Anzeichen, dass der Faktor Donald Trump Kim
nervös gemacht hat und zur Vorsicht bewegt. Kim musste fürchten, dass
seine Herrschaft in einer Katastrophe endet, wenn zu sehr zündelt.
Das alles bedeutet nicht, dass er das Atomwaffenprogramm einstellen
wird. Es ist zu wichtig für sein politisches Überleben. Er könnte
aber anbieten, die Raketentests einzustellen. Bekommt er dafür Öl,
vielleicht sogar Kredite, dann hat er das Optimum erreicht: Er kann
sein Volk mit einem Aufschwung beglücken, nachdem er ihm als
Feldherr die Bombe präsentiert hat. Spielt Kim jetzt klug, kann er
seine Alleinherrschaft für die absehbare Zukunft festigen.



Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>


Haftungshinweis: Der Betreiber dieser Webseite übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der News. Die Verantwortung hierfür liegt ausschließlich beim Autor bzw. bei der Person bzw. dem Unternehmen, welches in der Quellenangabe/im Pressekontakt angegeben ist.

Werben in diesem Portal  •   Feedback geben und gewinnen  •   Kontakt / Impressum  •   Datenschutzerklärung